Die größten Antiviren-Unternehmen und Ihre Geschichten

Die Sicherheitssoftwarebranche ist etwa 100 Milliarden Dollar wert, daher gibt es mit Sicherheit Platz für einige große Unternehmen und ihre großartigen Geschichten.

Das größte Unternehmen in der Sicherheitssoftwarebranche ist Symantec, das Unternehmen hinter Norton Internet Security und Antivirenprodukten. Es hat einen Wert von sage und schreibe 16 Milliarden US-Dollar und hat einen jährlichen Umsatz von über 6 Milliarden US-Dollar. Symantec hat allerdings bescheidene Anfänge. Es wurde 1982 von Gary Hendrix mit einem Stipendium der National Science Foundation gegründet. 1984 wurde es von einem anderen Softwareunternehmen, C&E Software, aufgekauft. Danach folgte für das damals kleine Unternehmen eine lange Zeit der Übernahmen. C&E Software übernahm den Namen Symantec und arbeitete bis November 1985 zur Veröffentlichung ihres ersten großes Produktes, Q&A. Im Juli 1989 ging Symantec dann, nach dem Erfolg des Q&A-Produkts, an die Börse.

Nach Übernahmen und massiven Wachstum im Wert von mehreren hundert Millionen Dollar, vollbrachte Symantec im Jahr 2000 seine bis dahin größte Übernahme, indem AXENT Technologies in einem Deal von fast 1 Milliarden $ übernommen wurde. 2016 will Symantec die Veritassoftware von dem Unternehmen trennen (, die sie 2005 für mehr als 13,5 Milliarden US-Dollar erworben hatten).

Die größte Geschichte in der Antivirenbranche ist der überwältigende Erfolg von Qihoo 360 Security, die die höchst erfolgreichen 360 Sicherheitsapps für iOS und Android entwickelt haben. Für so einen unbekannten Markennamen in der westlichen Welt, würde man nicht erwarten, dass der Nettowert des Unternehmens etwa 10 Milliarden US-Dollar beträgt. Der Wert ergibt allerdings Sinn, wenn man sich klarmacht, dass die aktive Nutzerzahl bei weit über 100 Millionen pro Tag liegt. Als sie ihre App in Indien veröffentlichten, wurde es mehr als 10 Millionen Mal heruntergeladen. In gerade einmal 3 Wochen! Die App ist komplett kostenlos und finanziert sich durch Werbung. Ende 2014 hatte das Unternehmen mehr als 1 Milliarde Nutzer über Desktop und mobile Geräte.

Das größte Unternehmen im Bereich der Antivirensoftware ist zweifelsfrei Microsoft, das einen Marktanteil von 20 % in der Sicherheitssoftwarebranche beibehält. Dieser große Marktanteil hat das Unternehmen größtenteils aufgrund seiner immensen Produktvielfalt, der „Microsoft Security Essentials“, die kostenlos heruntergeladen werden können, wenn man ein Windows Betriebssystem nutzt. Microsoft Security Essentials ist das beliebteste Antivirenprodukt in Nordamerika und das Zweitbeliebteste auf der ganzen Welt. Als das Produkt eingeführt wurde, wurde es von anderen Antivirenmarken wie McAfee und Kaspersky schnell abgetan, die behaupteten, dass das Produkt ihren eigenen Produkten unterlegen wäre und nur bei geringen 2 % Marktanteil bleiben würde.

Welches Antivirenunternehmen wächst zurzeit am schnellsten? Das wäre wohl Bitdefender. Dank der Produktion von qualitativ hochwertigen Produkten und aggressivem Marketing konnte Bitdefender sein Unternehmen langsam ausbauen. Mittlerweile hat es eine Nutzerzahl von über einer halbe Milliarde und ist auf dem besten Wege, das erste rumänische Unternehmen zu werden, das an die Börse geht. Das Unternehmen ist vergleichsweise neu, verglichen zu anderen großen Unternehmen in der Branche (beispielsweise ist McAfee fast zweimal so lange im Geschäft). Daher ist es bemerkenswert, dass es sich einen Anteil in einem so vollen Markt erarbeitet hat.